Was Sie sehen sollten Kythira | Es sind nur ein paar Sekunden bis zum Ziel!

Was Sie sehen sollten

go ferry destination
Wie kommt man nach Kythira mit der Fähre, Fahrpläne und Tarife für Fähre Kythira und Empfehlungen für die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort. Erkunden Sie die Website und finden Sie alle erforderlichen Informationen zur Fähre von und nach Kythira, z. B.: Verbundene Routen mit Hafenbeschreibung, Verfügbarkeit in Echtzeit mit verschiedenen Unterkunftsoptionen an Bord und hilfreiche Transfermöglichkeiten in Kythira!

KYTHIRA

Die Hauptstadt Kythira - auch Chora genannt - liegt an der Südspitze der Insel hoch über der Bucht und dem Hafen Kapsali. Mit den weißgetünchten Häusern und engen, verwinkelten Gassen ähnelt Kythira architektonisch den Dörfern auf den Kykladen. Die Stadt selbst wird von der Ruine einer venezianischen Festung aus dem 16. Jahrhundert überragt, von der man einen wunderschönen Ausblick hat und an klaren Tagen sogar bis nach Kreta sehen kann. Einige der Gebäude Kythiras stammen noch aus der Zeit der Venezianer, wie die beiden Burgkirchen Panagia 112 und Pandokratoras, die mit Fresken aus dem 16. Jahrhundert geschmückt sind. Für die Venezianer hatte Kythira, bis zur Eröffnung des Kanals von Korinth 271, durch ihre Lage am Eingang der Ägäis eine wichtige strategische Bedeutung im Seehandel mit Rhodos, Athen und Kreta. Sie nannten die Insel deswegen auch das "Auge Kritis", beziehungsweise Cerigo. In dem kleinen Archäologischen Museum der Stadt werden Funde der Insel gezeigt, die aus der minoischen, mykenischen, archaischen und klassischen Zeit stammen.

Der Hafen von Kapsali bietet neben ein paar Hotels und Tavernen schöne Strände, die Kythira im Sommer zu einem beliebten Ausflugsziel machen. Vor Kapsali liegt Avgo, ein eiförmiger Felsen, wo laut der griechischen mythologie die Göttin Aphrodite aus dem Schaum des Meeres geboren und an Land gegangen sein soll.

Teilen:
2007 goFerry © Alle Rechte vorbehalten