Was Sie sehen sollten Kefalonia | Es sind nur ein paar Sekunden bis zum Ziel!
Image with available payment methods

Was Sie sehen sollten

go ferry destination
Wie kommt man nach Kefalonia mit der Fähre, Fahrpläne und Tarife für Fähre Kefalonia und Empfehlungen für die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort. Erkunden Sie die Website und finden Sie alle erforderlichen Informationen zur Fähre von und nach Kefalonia, z. B.: Verbundene Routen mit Hafenbeschreibung, Verfügbarkeit in Echtzeit mit verschiedenen Unterkunftsoptionen an Bord und hilfreiche Transfermöglichkeiten in Kefalonia!

Sehenswürdigkeiten


Argostoli
Argostoli: Die Hauptstadt von Kefalonia wurde ab 1757 auf der Fanari-Halbinsel erbaut, am Rande der tiefen, windgeschützten Bucht von Argostoli. Die malerische Drapanos- Brücke, die 1813 von den Briten errichtet wurde, verbindet den Hafen mit der gegenüber liegenden Küste. Rechts von der Brücke befindet sich die Koutavos- Lagune, ein Gebiet von besonderem ökologischem Interesse. Die heutige Stadt, die nach dem Erdbeben von 1953 wieder aufgebaut wurde, ist mit großen Plätzen, baumbestandenen Straßen und Boulevards und einem Hafen städtebaulich schön angelegt. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören: der Hauptplatz mit dem Denkmal des Wohltäters Panagis Vallianos und den eindrucksvollen Gebäuden des Rathauses und der Präfektur, die Corgialenios Bibliothek mit dem Historischen und Volkskundlichen Museum, das Historische Archiv von Kefalonia und das Archäologische Museum. In der Nähe von Argostoli befindet sich im Dorf Davgata das Museum für Naturgeschichte.

Das Archäologische Museum präsentiert wichtige Erkenntnisse auf der ganzen Insel entdeckt, vor allem aus dem mykenischen Zeit.
Die Korgialeneios Bibliothek eine der größten Bibliotheken in Griechenland, mit mehr als 55.000 Bänden und eine große Sammlung byzantinischer Ikonen.
Das Folklore und Geschichte Museum. Es beherbergt Exponate zur Geschichte der Insel (Kostüme, Waffen, Erbstücke etc.) und viele Alltags-Objekten .In der zentrale und geräumige Valianos Platz mit der Statue des Stifters P. Vallianos findet man viele Cafes, Restaurants und Bars.
Der Napier Garten. Es wurde nach dem britischen Gouverneur Napier benannt.
Die Rizospaston Straße, mit Palmen und dem Denkmal für Revolutionäre.
Lithostroto, die zentrale Straße der Stadt, mit kommerziellen Geschäften und viele Treffpunkte für junge Leute.
Der Kampanas Platz in der Mitte von Lithostroto, mit dem Glockenturm mit dem gleichen Namen (vor kurzem würde er renoviert nach den Plänen des ursprünglichen Turms, den während des Erdbeben von 1953 brach er zusammen), bietet einen fantastischen Ausblick über die Stadt und die Lagune Koutavou.
Die 900 meter lange Drapano Steinbrücke (oder Devoset Brücke) von den Engländern im Jahre 1813 erbaut.
Die Katavothres, die sich Nähe des Leuchtturms von Aghioi Theodoroi befinden.

Teilen:
2007 goFerry © Alle Rechte vorbehalten