Geschichte Amorgos | Es sind nur ein paar Sekunden bis zum Ziel!
Image with available payment methods

Geschichte

go ferry destination
Wie kommt man nach Amorgos mit der Fähre, Fahrpläne und Tarife für Fähre Amorgos und Empfehlungen für die öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort. Erkunden Sie die Website und finden Sie alle erforderlichen Informationen zur Fähre von und nach Amorgos, z. B .: Verbundene Routen mit Hafenbeschreibung, Verfügbarkeit in Echtzeit mit verschiedenen Unterkunftsoptionen an Bord und hilfreiche Transfermöglichkeiten in Amorgos!

Geschichte von Amorgos

Neben Astypaläa und anderen Inseln des Dodekanes liegt Amorgos, die östlichste Insel der Kykladen. Amorgos hat zwei Häfen. Zum einen in dem malerischen Ort Katapola, zum anderen in der Agiali-Bucht, die einen herrlichen Sandstrand hat. Chora, der Hauptort auf Amorgos, liegt hoch oben auf einem Kahlen Felsen. Die Architektur in Chora ist traditionell. Über einen Abgrund leuchtet das Chosoviotissa-Kloster strahlend weiß auf einem Felsen. Die Touristische Infrastruktur auf Amorgos ist noch nicht sehr gut, aber es gibt schon einige Hotels und Privatzimmer für die Besucher.

Auf Amorgos verkehren zwischen Katapola und Chora Linienbusse ebenso wie zum Chosoviotissa-Kloster, dem Strand Agia Anna und Agiali. Zu den schönen Strände von Agios Pandeleimonas, Faros, Paradisia und Kalotaritissa kann man mit dem Boot fahren. Amorgos ist 121 qkm groß. Die Insel hat ca. 1.800 Einwohner. Mit dem Fähren erreicht man Amorgos von Piräus, die Entfernung beträgt 138 Seemeilen. Auch von Rafina, den anderen Kykladen und dem Dodekanes erreicht man Amorgos mit der Fähre. Außerdem gibt es im Sommer von Piräus die schnelleren Katamarane und von Rafina die Flying Dolphins. Katapola ist der malerische Hafen von Chora. Eigentlich besteht Katapola aus drei kleinen selbständigen Ortschaften.

Teilen:
2007 goFerry © Alle Rechte vorbehalten